Was ist eigentlich Osteopathie?

Anatomie, Anatomie, Anatomie! :) Genaueres HIER.

Behandeln Sie auch Babys?

Ja, sehr gern! (und mittlerweile auch sehr viel) Genaueres HIER

Was kostet eine Behandlung und wie lang dauert das?

Seit dem 01.01.2017 erfolgt die Abrechnung per Kostenaufstellung mit Analogziffern für Osteopathie nach GebüH (Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker, welches auch für „Nicht-Heilpraktiker“ wie mich nutzbar ist). Mit diesem Equivalent zur GVÄ (Ärzte) werden erbrachte Leistungen für Sie und Ihre Krankenkasse transparent und nachvollziehbar. Statt Zeitaufwand werden einzelne Posten (Anamnese, Beratungsgespräch, Muskel- und Gelenkbehandlung u.ä.) berechnet. Die Behandlungszeit liegt meist zwischen 30-60 Minuten. Ob und in welcher Höhe die Rechnung von Ihrer Versicherung bezahlt wird, hängt von Ihrem gewählten Tarif ab.

Damit Sie eine ungefähre Vorstellung bekommen: Die Kosten pro Termin bewegen sich je nach erbrachter Leistung zwischen 35 – 50 € (circa 30 min) oder 75 – 90 € (circa 60 min). Der Ersttermin, welcher für die meisten Patienten ähnlich abläuft hat einen Wert von 83.50 €. (bei Vorlage einer Privatverordnung, ansonsten zzgl. 7% MwSt.) Wenn Sie alle Informationen zu diesem Thema sehen möchten, drücken Sie HIER. 

Für den Fall, dass Ihnen das nötige Geld fehlt, werde ich versuchen mein Angebot Ihrer Situation entsprechend anzupassen. Ich möchte jedem, der Hilfe benötigt, Hilfe anbieten können – mehr dazu HIER.

Wann bezahle ich, bekomme ich eine Rechnung und ist Kartenzahlung möglich?

Die finanzielle Abwicklung erfolgt für gewöhnlich nach der Behandlung. Sie bekommen eine Rechnung (per Mail oder gedruckt), die Sie dann bar oder per EC-Kartenzahlung begleichen können. Dadurch ist jeder Termin abgeschlossen, es entstehen keine großen Sammelbeträge und Mahnungen wegen vergessenen Rechnungen bleiben aus. Sind Sie bereits „verifizierter Stammkunde“ und bevorzugen die Zahlung des Gesamtbetrages zum Ende der Behandlung, dürfen Sie den Betrag wie gewohnt auch im Nachgang per Überweisung begleichen.

Bezahlt meine Krankenkasse die Behandlung?

Das handhabt jede Kasse individuell. Am besten Sie rufen bei Ihrer Krankenkasse an und fragen nach. In letzter Zeit wird immer häufiger erstattet, bzw. teilerstattet (Kulanzleistung). Für Erstattung wird häufig eine Privatverordnung eines Arztes, Zahnarztes oder Heilpraktiker verlangt. Durch das Vorlegen einer solchen Verordnung entfällt die MwSt., was den Termin günstiger macht und zusätzlich die Erstattungschance erhöht. Ein Übersicht zu den Erstattungsmöglichkeiten der verschiedenen Krankenkassen finden Sie HIER.

Sollte Ihre Kasse Fragen zu meiner Person haben: Staatlich anerkannter Physiotherapeut, 6-jährige, abgeschlossene Osteopathieausbildung (externe Prüfung durch Osteopathen, Heilpraktiker und Ärzte / 1680h), „ordentliches Mitglied“ im Verband der Osteopathen (VOD). Wenn noch weitere Fragen bestehen, stehe ich jederzeit für ein Gespräch zur Verfügung.

Wie viele Behandlungen sind nötig?

Das ist abhängig von Ihrer Problematik und Ihrem Willen zur Mitarbeit. Eine Pauschalisierung ist in diesem Fall nicht möglich. Meist liegt die Behandlungsanzahl jedoch zwischen einer und vier Behandlungen.

Sind Sie Heilpraktiker?

Nein. Ich bin staatlich anerkannter Physiotherapeut (3 Jahre Vollzeit) und zertifizierter Osteopath (6 Jahre nebenberuflich).

Bieten Sie auch Physiotherapie oder andere Heilverfahren an?

Nein, ich arbeite ausschließlich als Osteopath.

Muss ich mich bei Ihnen ausziehen?

Ja, die Unterwäsche dürfen Sie aber anbehalten. Details siehe unten.

Was muss mir denn weh tun, damit Sie mich behandeln?

Osteopathie setzt vorwiegend an funktionellen Beschwerden an. Bsp: Wenn Sie sich den Arm brechen, ab zum Arzt! Wenn Ihr Arm schmerzt, aber sich dafür keine Erklärung findet (trotz bereits erfolgter ärztlicher Abklärung), dann kommen Sie zu mir! Eine Auflistung möglicher Indikationen finden Sie HIER.

Warum muss ich bei Ihnen so lang auf einen Termin warten? Geht das nicht irgendwie schneller?

Meine Zeiten und Kräfte sind begrenzt. Ich lege viel Wert darauf, jedem Patienten 100% bieten zu können. Diese Leistung kann ich nur erbringen, indem ich auf mich und meine Ressourcen Acht gebe. Sie haben die Möglichkeit, sich auf die Warteliste setzen zu lassen – mit etwas Glück sind Sie schneller bei mir, als Sie denken.